Aktuelles

Ihr Lieben, 

 

wir freuen uns auch sehr, dass wir uns bald wieder sehren!


Schrittweise Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts an den Grundschulen

Bei gleichbleibendem Infektionsgeschehen ist geplant, die schrittweise Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts an den Grundschulen in Rheinland - Pfalz wie folgt umzusetzen:

 

Ab dem 25. Mai 2020 sollen, zusätzlich zu den vierten Schuljahren, die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 3 und ab dem 8. Juni 2020 die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 und 2 in den Präsenzunterricht zurückkehren.

 

Hierbei gelten organisatorischen Vorgaben sowie die Beachtung und Umsetzung des  Hygieneplans für Schulen in Rheinland - Pfalz. 


Elternbrief des BM an alle Eltern

Download
Elternschreiben_30.4.20.pdf
Adobe Acrobat Dokument 261.0 KB

2. Elternbrief zur Schulöffnung - 4. Schuljahr

Download
Elternbrief 4. Schuljahr Teil2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 92.9 KB

Elternbrief zur schrittweisen Schulöffnung - 4. Schuljahr

Download
Elternbrief 4. Schuljahr.pdf
Adobe Acrobat Dokument 86.8 KB

Hygieneplan-Corona für die Schulen in Rheinland-Pfalz

Download
Hygieneplan_Corona_fuer_die_Schulen_in_R
Adobe Acrobat Dokument 599.4 KB

Elterninformation zur stufenweisen Schulöffnung des BM

Download
Elterninformation zur stufenweisen Schul
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB

Notbetreuung ab dem 20.04.2020

Sehr geehrte Eltern, 

 

auf der Internetseite des Bildungsministeriums https://corona.rlp.de/de/themen/schulen-und-kitas/ werden folgende Personenkreise genannt, die Anspruch auf eine Notbetreuung haben: 

 

„Die Notbetreuung richtet sich vor allem an Berufsgruppen, deren Tätigkeiten zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung des Staates und der Grundversorgung der Bevölkerung notwendig sind, und zwar derzeit unabhängig davon, ob ein oder beide Elternteile diesen Berufsgruppen angehören. Außerdem an berufstätige Alleinerziehende und andere Sorgeberechtigte, die auf eine Betreuung angewiesen sind und keinerlei andere Betreuungslösung finden (Härtefälle).“ 

 

Um eine Eindämmung und Verlangsamung des Virus weiter zu unterstützen, bitten wir Sie zu prüfen, ob Sie den oben genannten Personenkreisen angehören und eine anderweitige Betreuung Ihrer Kinder nicht organisieren können. 

 

Bitte melden Sie Ihr Kind, falls die oben gennnten Bedingungen bei Ihnen zutreffen, bei Ihrer Klassenleitung bis Samstag, 12:00 Uhr bei den Klassenleitern zur Notbetreuung an. 

Geben Sie dabei die Daten des Beteruungszeitraumes (Tage und Uhrzeiten), die Art und Weise wie ihr Kind den Weg nach Hause antritt (wird abgeholt, fährt mit dem Bus, geht alleine nach Hause) sowie entsprechende Notfallnummern unter denen wir Sie erreichen können an.

 

Für Ihr Engagament, Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe bedanken wir uns herzlich! 

 

Herzliche Grüße, vor allem auch an Ihre Kinder, und bleiben Sie gesund!

 

 

Ingrid Tombeux und Tanja Kock


Anmeldeformular zur Notbetreuung ab dem 20.04.20

Download
Anmeldung Notbetreuung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 85.7 KB

Notbetreuung

Die Notbetreuung richtet sich vor allem an Berufsgruppen, deren Tätigkeiten zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung des Staates und der Grundversorgung der Bevölkerung notwendig sind. Außerdem an berufstätige Alleinerziehende, die keine andere Betreuungslösung haben. 

 

https://www.rlp.de/de/buergerportale/informationen-zum-coronavirus/schulen-und-kitas/

 

Informationen zur Organisation:

 

• Gruppengröße: max. 10 Kinder

• Abstand halten (kein direkter Kontakt)

• versetzte Pausen bei Anwesenheit mehrerer Gruppen

• Zugangskontrolle

• Keine Betreuung von Kindern mit erhöhtem Risiko (mit Vorerkrankungen, mit unterdrücktem Immunsystem, mit akuten   

  Infekten)

• Abstand halten (kein direkter Kontakt) zu anderen Kindern und zum Personal

 


Hygienetipps zum Infektionsschutz

Download
Hygienetipps_Infektionsschutz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 138.2 KB

Fragen? Informationen!

 

Ausführliche Informationen und Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ) zum Coronavirus, sowie praktische Hinweise zur Vorbeugung von Infektionen sind im Internet abrufbar unter www.infektionsschutz.de, www.rki.de und www.msagd.rlp.de .

 

Persönliche Beratung:

 

 

  • Telefonhotline des rheinland-pfälzischen Gesundheitsministeriums wochentags unter der Telefon-Nummer 0800-5758100
  • Telefonhotline der ADD unter der Telefon-Nummer 0261/20546-13300